Schlagwort Archiv: Dreikönighaus

Das Dreikönigshaus muss als Ensemble erhalten bleiben

Die Fraktionsgemeinschaft Freiburg Lebenswert/Für Freiburg setzt sich nach dem Brand im Dreikönigshaus für den Erhalt des gesamten Ensembles ein. Dass der mittlere Teil, der abgerissen wurde, nicht unter Denkmalschutz gestanden haben soll, ist nur schwer nachvollziehbar. Sollte er doch unter Denkmalschutz gestanden haben, wäre es ein Versäumnis der Stadt gewesen, ihn nicht zu erhalten. Die Gebäudereihe bildet eine Einheit und müsste als Gesamteinheit zumindest Ensembleschutz genießen. Es stellt sich daher die Frage an die Stadt, warum zumindest die Außenfassaden des mittleren Teils nicht wieder aufgebaut werden. Schließlich muss ja auch eine Gebäudeversicherung bestehen, die dafür in Anspruch genommen werden kann.

Wir möchten bei der Gelegenheit wiederholt darauf aufmerksam machen, dass in Freiburg vermeintliche Sachzwänge leider immer wieder Baudenkmäler gefährden. Die Liste der denkmalwürdigen Gebäude, die deshalb in den vergangenen Jahren weichen mussten, ist beträchtlich. Jüngstes Beispiel ist das ehemalige „Gasthaus zu Amerika“ an der Ecke Habsburger- und Wölflinstraße. Dies darf so nicht weitergehen! Das Dreikönigshaus ist das letzte noch vorhandene barocke Baudenkmal in diesem Quartier, das erhalten bzw. wieder aufgebaut werden muss.

Mehr unter http://freiburg-lebenswert.de/das-dreikoenigshaus-muss-als-ensemble-erhalten-bleiben

Was ist Denkmalschutz in Freiburg wert?

Die Badische Zeitung (BZ) berichtete am 22.11. erneut über den geplanten Anbau an das denkmalgeschützte Reinhold-Schneider-Haus und stellte fest, dass „viele Bürger nur darüber den Kopf schütteln können“, wie die Denkmalbehörde einen solch gravierenden Eingriff in das Kulturdenkmal genehmigen konnte. Die Entscheidungen der Denkmalbehörde sind intransparent und die Kriterien oft in keiner Weise nachvollziehbar.

Anders als im übrigen Baurecht ist für Denkmalschutz keine Öffentlichkeitsbeteiligung vorgesehen. „Das ist durchaus kritisch zu sehen“, so ein Experte für Planungsrecht in der BZ. Es kann nicht sein, dass der für Bürger und Stadtbild so wichtige Denkmalschutz, als „reine Angelegenheit der Behörde läuft“.

FL/FF fordert, dass es eine Auskunftspflicht der Denkmalbehörde geben muss und die Erhaltungspflicht bzw. denkmalgerechte Nutzung gegenüber einer angeblichen Unzumutbarkeit einen höheren Stellenwert erhält.

Vermeintliche Sachzwänge gefährden leider immer wieder Baudenkmäler, da die Erhaltung gefährdeter Bausubstanz weder im Gemeinderat noch in der Stadtverwaltung einen hohen Stellenwert genießt. Die Liste der Baudenkmäler, die in den vergangenen Jahren weichen mussten, ist beträchtlich. Dem ehemaligen ‚Gasthaus zu Amerika‘ in der Habsburger Straße droht der Abriss, aber auch das Dreikönighaus an der Schwarzwaldstraße ist gefährdet.

Siehe: http://freiburg-lebenswert.de/was-ist-denkmalschutz-in-freiburg-wert/

Web Design BangladeshWeb Design BangladeshMymensingh